RR-TD-009

King Django - Anywhere I Roam


Neues Album des New Yorker Ska- und Reggae-Veteranen auf seinem Label STUBBORN RECORDS in Kooperation mit ROCKING! RECORDS (Europa). KING DJANGO, als ehemaliger Posaunist bei THE SLACKERS und als Sänger der STUBBORN ALLSTARS und bei SKINNERBOX bekannt, kann getrost als Urgestein der New Yorker Ska, Rocksteady- und Reggaeszene betrachtet werden. Mit 'Anywhere I Roam' meldet sich der Offbeat-Meister, der mit STUBBORN RECORDS zudem das wohl dienstälteste US-Skalabel betreibt und mit seinem VERSION CITY-Studio zahllose Acts der Szene produziert, endlich zurück. Ähnlich wie zuletzt bei seinem Kollegen DAVID HILLYARD entstanden die Songs in Kollaboration mit einer großen Agenda talentierter Freunde und Wegbegleiter, und obwohl das Material zum Teil über längere Zeiträume ausgefeilt und finalisiert wurde, wirken Songs wie 'You Said You Love Me', 'Hey Gyal', das CLASH-Tribut 'Career Opportunities', 'Do You Really Love Me' oder 'One Finger' wie in einer lässigen Aufnahmesession eingespielt. Als Gäste sind neben dem PANNONIA ALLSTARS SKA ORCHESTRA Freunde wie THE VOID UNION, THE SCRUCIALISTS, SOUL CAPTIVES oder SOUL SYNDICATE mit an Bord. Leadsänger KING DJANGO, der zudem produzierte, steuerte als versierter Multiinstrument ferner gelegentlich Posaune, Percussion, Orgel und Melodica bei. Zwölf wunderbar beseelte und runde Reggaenummern mit Fundament im klassischen Rocksteady, die Ausflüge in benachbarte Regionen gekonnt meistern. CD im Digipack mit 18-seitigem 4c-Posterbooklet.
New Album of the old Hand of the new York ska Scene, released on his own Label Stubborn Records and in collaboration with Rocking Records in europe. King Django, known as trombone of The Slackers as well as singer of the Stubborn All Stars and Skinnerbox, is one of the most productive ska mastermind of the united states. The head of one of the oldest american skalabel and producer of tons of ska musicians, most of the time working in his own "Version City Studios", is back with his very own Sound with "Anywhere I Roam". Like the lasst David Hillyard Album this one has developed in collaboration of artists and friends of Jeff Baker a.k.a. King Django. And thought the Songs have been recorded all over the world from a lot of different artists, the cd sounds like the result of an easy going recording session. As guests we hear Pannonia Allstars Ska Orchestra, The Void Union, The Scrucialists, Soul Captives or Soul Syndicate. Lead singer King Django did not only sing and produce, he also played trombone, Percussion, organ and melodica on the recordings himself. Twelve wonderful and soulful Reggae Songs with some ska and rocksteady is the great result. A must have for all Reggae and ska Lovers!

RR-CD-0012

T-Killas - It`s Up To You (VÖ 21.02.2014)


Inspiriert von Bands wie The Clash, The Specials, The Offenders und Redskins machen die Freunde Till und Schnall seit 2003 ihr eigenes Ding. Nach diversen Besetzungswechseln und einer Zwangspause stimmt die musikalische Mischung heute besser denn je und sie legen vor, was längst überfälig war: It´s Up To You - das Debütalbum des Quintetts aus Aschaffenburg. Es sind die energiegeladenen Skabeats, derer sie sich annehmen und mit einer guten Portion von Mod und Garage bis Punk versehen. Schnell ist das, rotzig und frech, mit viel Gitarre und Orgel sowie einem dominanten Saxophon, das die nötige Bläserfront ganz alleine baut. Ska für Partypeople und mit der nötigen Portion politischen Engagements: „Strictly Antifa“. Soundtechnisch erinnert das dann an Erfolgs-Acts wie Mr. Review, The Offenders, Cartoon Violence, The Hotknives oder auch einige Vorbilder aus der Two Tone-Ära und trägt doch seine ganz eigene Note mit Mod-Attitüde.
Great young and gifted energy driven two tone, mod & punk influenced ska Music by this strictly antifascist Outfit outta Aschaffenburg in Germany. Sounds like The Offenders, The Specials, The Clash, Mr. Review, Redskins, The Hotknives, Cartoon Violence and those alikes!!! Music out of the Scene, strictly to the scene!!!

JJ-CD-003

Barefoot Basement - Storyteller (V.Ö. 07.02.2014)


Musik handgemacht, auf hohem Niveau und weltoffen - über viele Tellerränder hinaus - ist auf „Storyteller“ zu hören. Das zweite Album der Instrumentalband könnte trefflicher nicht betitelt sein, denn trotz weniger Worte wird musikalisch viel gesagt. Es ist ein sehr geerdeter Reggae, der als Fundament für die ideen- und facettenreiche Musik von Barefoot Basement dient. Und es sind zahlreiche Einflüsse aus Jazz, Balkan, Ska, Hip Hop, Elektro, Singer/Songwriter und heimischem Folk, die die Österreicher in ihrem musikalischen Melting Pot zueinander führen. Die 13 Tracks sprühen vor Energie und Spielfreude, verbinden hochwertige Ideen mit viel Spielwitz und machen das Musik hören wieder zu dem, was es im Idealfall sein soll - zum facettenreichen Hörerlebnis. Hier geht es nicht einfach nur um einen weiteren Roots-Act aus deutschsprachigen Landen, sondern um eine sehr eigene und gelungene Interpretation zeitgemäßer Reggae-Musik auf musikalisch hohem Niveau und mit besten Solierqualitäten, die an Alben Marke Ernest Ranglin oder Rico Rodriguez erinnern. www.barefootbasement.at
Handmade, hight quality and open minded reggae-music with tons of influences from Jazz, Balkan, Ska, Hip Hop, Electro and even folk music has been put together in "Storyteller" - an instrumental journey. Thirteen tracks, full of surprises and great sounds, come along some great melodies and solo playing and built a strong unique Reggae that reminds of great instrumental jazzy reggae albums from Ernest Ranglin, Rico Rodriguez and those alikes. www.barefootbasement.at

RR-SI-001

Dave Hillyard presents California (Single)


Die Vinyl-Single zum grandiosen Album in einer limitierten Auflage bietet die zwei Tunes "Fortunate One" und "Pulling Strings" für alle Liebhaber der schwarzen Rillen. Greg Lee auf der einen Seite, Alex Desert auf der anderen Seite. Rundherum verfeinern zahlreiche All-Star-Musiker diese genialen zwei Tunes von David Hillyard, die an Authentizität kaum zu überbieten sind. Die 7er ist gleichzeitig der Auftakt der 7inch-Serie "Contemporary Gold" von Rocking Records, die aktuelle Aufnahmen bei zunehmend beliebten DJ-Nighter und -Weekender in die Vinylkoffer der Protagonisten schmuggeln will. Einen besseren Auftakt hätten wir uns nicht wünschen können.

The 7inch to accompany the great "California"-album by David Hillyard presents two great tunes for lovers of vinyl: "Fortunate One" and "Pulling Strings". It comes as a strongly limited edition and features Greg Lee singing on the one side and Alex Désert on the other, as well as an all-star band of top musicians who all sparkle brightly here, turning these gems into absolutely authentic pieces of Jamaican-rooted music. This single is the start of the "Contemporary Gold"-series of Rocking Records, which aims to get contemporary yet authentic tunes played on the dancefloors of the vintage reggae & ska scene.

RR-CD-011

Dave Hillyard presents California


Famoses Allstar-Projekt der US-Ska- und Reggaeszene unter der Obhut von Saxophonist DAVID HILLYARD auf Rocking Records. DAVID HILLYARD ist als Mitglied von THE SLACKERS eine Ikone der US-Offbeat-Szene. Im kalifornischen San Diego geboren, stieg er schon 1986 mit der 3rd-Wave-Band THE DONKEY SHOW in die Szene ein, prägte in Los Angeles das Line-Up von HEPCAT, ist jetzt seit über 20 Jahren New Yorker und mit den SLACKERS seit 12 Alben und inzwischen weit über 1.000 weltweiten Liveshows hoch respektierter Ska- und Reggae-Musiker. Der Sopran- und Tenorsaxophonist besann sich seiner Westküsten-Wurzeln und nahm sich ein Albumprojekt vor, das er zuvor durch Crowdfunding finanzierte. 12 Songs, die er bisher nicht fertig ausgearbeitet hatte und die überwiegend schon in seiner alten Heimat entstanden oder thematischen Bezug haben, wurden zunächst als Basic-Tracks mit den Rhythmusgruppen seiner Soloband THE ROCKSTEADY 7 und der von HEPCAT in Los Angeles aufgenommen und mit einer wahren Heerschar aus insgesamt 25 befreundeten und teils hochkarätigen MusikerInnen landesweit verfeinert, ausgearbeitet, veredelt und arrangiert und unter der Regie von AGGROLITES-Produzent BRIAN DIXON soundtechnisch perfekt in Szene gesetzt. Alleine 6 Sänger, darunter JESSE WAGNER (THE AGGROLITES), GREG LEE und ALEX DESERT (HEPCAT) sowie DEVIN MORRISON (EXPANDERS) und SEAN WHEELER (THROWRAG) sind dabei, und mit Organist VIC RUGGIERO (RANCID, THE SLACKERS) stößt eine weitere Ikone dazu. Trotz der langwierigen Produktionsweise zwischen East- und Westcoast sind die 12 Songs, darunter das eröffnende, kongeniale Cover von TOM PETTYs 'Won't Back Down' eine wahres Fest für jeden Genre- Liebhaber und klingen wie komplett live eingespielt und aus einem Guss. Seit 25 Jahren auf der Bühne stehend, präsentiert HILLYARD mit seinen Freunden und Gästen ein beeindruckendes Werk, das zwischen den Polen Ska und Rocksteady nonchalant auch Jazz, Soul und Dub-Sphären streift.  Der New Yorker übertrifft sich auf 'California' erneut selbst. Absoluter Genre-Tipp!

"B-Sides, Seasides and Freerides" is the title of one extraordinary album from Ocean Colour Scene. It contains lots of recordings which haven`t been put on one of their official cds before. And went the best album they ever released with great approch, fine arrangements and pretty uncommon habits. The same may happen with "California", this extraordinary album of David Hillyard that combines songs he composed throughout the years but didn`t work out before. So it is a kind of journey through his ska-world and mixes sounds from Hepcat to Slackers to his Rocksteady 7. Brian Dixon took the leadership of the recordings and produced and mixed the variety of great songs, to which a good dozen of american allstar musicians added their best.Jesse Wagner (The Aggrolites), Greg Lee & Alex Desert (Hepcat-Voices) along Devin Morrison (Expanders) and Sean Wheeler (Throwrag). And also Vic Ruggiero (The Slackers) did his part. So all in all it went a fantastic piece of music and is surely much more than a good advice for enthusiasts of the scene!

RR-TD-008

Jr Thomas meets The Venditions


Jr. Thomas ist in den Staaten bereits als Sänger der The Dropsteppers bekannt geworden. Mit den Venditions im Rücken, einer All Star Band aus Mitgliedern von The Void Union, Rob "Bucket" Hingley von den Toasters sowie David Hillyard, hat er mit Hilfe von Alex Stern (The Void Union, The Big D. and the Kids Table) an diesem Killer-Debüt gebaut. Reggae Got Soul wird groß geschrieben und der Rhythmus treibt von Funk bis Early Reggae. Für uns eine der bessten Scheiben der letzten Zeit. WIr gehören wahrlich nicht zu den Labels, die ihre Promo ausschließlich auf Superlative stützen. Aber diese Scheibe ist ein ganz klarer Superlativ!

Jr. Thomas is an American songwriter and producer of reggae and soul influenced music. Early in his career he established his reputation as the frontman, guitarist and songwriter for the Minneapolis based group The Dropsteppers. In October of 2012, he and The Dropsteppers toured the east coast and Canada with Alex Stern of The Void Union supporting them on keys. The two musicians formed... a bond on the tour resulting in a concept to record Jr. Thomas' new songs in Boston. Alex Stern reached out to the Void Union rhythm section which included Thaddeus Merritt and Rick Smith to jump on board the Jr. Thomas project. As a reggae powerhouse studio band they call themselves The Venditions. Special guests on the album also include: Dave Hillyard of The Slackers, Zack Brines of Pressure Cooker, Rich Graiko of Void Union and Rob 'Bucket' Hingley of The Toasters. Together the musicians arranged and recorded sounds that resonate different eras of Jamaican reggae with a taste American soul. The group all agreed Brian Dixon (known for his work with The Aggrolites) would be a perfect fit to mix the album thus further developing the sound that is Jr. Thomas meets The Venditions.

JJ-CD-002 / JJ-LP-002

The Skatalites - Walk With Me


Das aktuelle Album der Jamaikanischen Ska-Legende - erstmals auf dem ROCKING RECORDS-Sublabel JAMAICAN JAZZ in Europa und zusätzlich erstmals überhaupt auf Vinyl erhältlich!

Seit 1964 aktiv, gelten die SKATALITES als Urväter der regen jamaikanischen Popkultur und haben im Ska und Reggae-Genre einen unvergleichlichen weltweiten Stellenwert. Aus dem Umfeld der West-Kingstoner „Alpha Boy School“ bildete sich die erste Generation von Musikern der frisch in die Unabhängigkeit entlassenen britischen Kolonie, die auf nahezu allen jamaikaniachen Studioaufnahmen der 60er und 70er Jahre zu hören sind und als eigene Band THE SKATALITES Namen wie TOMMY McCOOK, ROLANDO ALPHONSO, LLOYD BREVETT, LESTER STERLING, DON DRUMMOND oder JACKIE MITTOO im Line-Up vereinten. Hunderte von Songs vor allem auf den einflussreichsten Labels, COXSONE DODDs STUDIO ONE und DUKE REID s TEASURE ISLE, wurden von den SKATALITES oder Teilbesetzungen der Band aufs Magnettonband überführt. Nachdem Posaunist DON DRUMMOND 1969 starb, zerfiel die Band in zwei Parteien (ROLANDO ALPHONSO & THE SOUL BROTHERS und TOMMY McCOOK & THE SUPERSONICS), die sich erst seit 1983 als THE SKATALITES reformierten, seitdem regelmäßig weltweit auf Tournee gehen und auch zahlreiche Studioalben mit neuen Songs veröffentlichten. Von der Gründerbesetzung sind heute nur noch Sängerin DOREEN SHAFFER und LESTER STERLING (Trompete, Posaune) am Leben, junge Musiker wie z.B. der ROCKING RECORDS!-Artist KEVIN BATCHELOR wuchsen stetig ins Line-Up nach. Mit „Walk With Me“ präsentiert die Band ihr aktuelles Werk, das Vermächtnis des kurz nach den Aufnahmen mit 80 Jahren verstorbenen Originalschlagzeugers LLOYD KNIBB. Die 11 Songs, teils brandneu, teils neu eingespielte Klassiker, zeigen die SKATALITES nach fast 50 Jahren Bandgeschichte in performerischer Hochform und transportieren perfekt den unverwechselbaren Spirit der Band, den schwungvoll-beseelten Groove, die oft süß- melancholischen und unvergesslich eingängigen Bläser-Hooklines, das traumwandlerisch sichere und leichtfüßige Zusammenspiel - kurzum alles, was diese lebende Musiklegende so unvergleichlich macht und bis heute das Publikum weltweit immer wieder zu Begeisterungsstürmen animiert. Nur wenige Bands werden alleine durch die unbedingte Liebe zu ihrer Musik durch ein halbes Jahrhundert geführt. „Walk With Me“ spiegelt den Geist, der dazu gehört.

The Skatalites began performing in Jamaica in May 1964. The group was so hot that their first rehearsal became a show. So many people had lined up outside the venue, they decided to just charge admission and let everybody in! They were the top musicians on the island at the time, having come together after playing in different bands and on various recording sessions. These records were made to be played at the many competing sound systems around the island. The band became legendary, backing all the developing artists of the day, such as Toots and The Maytals, Prince Buster and „The Wailing Wailers" featuring Bob Marley, Peter Tosh and Bunny Wailer. These groups were all recording on the new beat called ska, which had an infectious rhythm that was catching on like wildfire. Eventually, the beat slowed down into rocksteady, and then reggae. This wildfire spread unstoppably around the world, developing into a huge musical tree with many stylistic branches, including lovers rock, dub, dancehall/ ragga, ska-punk,, and others. Hugely popular groups, like The Police, The Clash, The Specials, The English Beat, Sublime and No Doubt, all have their roots firmly planted in the music of The Skatalites.

Since reforming after an almost 20 year hiatus in 1983, and beginning regular touring as a unit in 1989, they have not stopped thrilling audiences in every corner of the globe. Even after 48 years, and various lineup changes as members leave one stage for another, the band continues to perform and record new music in the inimitable Jamaican style, like only they can. The road has been long and hard, and sadly, seen most of the original members pass on. Often asked „when will you stop?" and „how do you keep doing it after all these years?", the answer is simple: never - It‘s the love of the music and the way the fans respond that keeps The Skatalites going Forward!

Featuring original alto sax man Lester „Ska" Sterling and vocalist Doreen Shaffer, along with the current lineup of outstanding musicians they have chosen to accompany them, the band proudly presents Walk With Me - their long-awaited collection of newly-recorded classics and brand new compositions. This new release features some of the last tracks ever recorded by founding member and legendary drummer Lloyd Knibb, who not only perfected the ska beat but paved the way for nearly every single reggae drummer after him. "Love is the Way" was the last song he recorded. RIP.

The Skatalites are forever indebted to the inspiration and talent of Roland Alphonso, Lloyd Brevett, Don Drummond, Jerome "jah jerry" Haynes, Lloyd Knibb, Tommy McCook, Donat "Jackie" Mittoo, John "Dizzy Johnny"Moore, and Lester Sterling, collectively known as The Skatalites.

Visit www.skatalites.com for more history and info about the band. Connect at facebook.com/skatalites and twitter.com/skatalites.

RR-TD-006

Keyser Soze - The Remedy


Bereits das zweite Album von Keyser Soze aus Reno, Nevada hatten wir in Europa veröffentlicht. Der aktuell dritte Longplayer allerdings übetrifft den wirklich sehr guten Vorgänger noch um Längen. Keyser Soze sind damit definitiv in den Fußstapfen amerikanischer Kollegen wie The Slackers, The Aggrolites oder The Hepcat angekommen. Absolut professionell mischen sie Reggae, Soul, Ska, Dub und Jazz und erzeugen einen einzigartigen, eigenständigen Sound, der seines gleichen sucht. Die Scheibe überzeugt beim ersten Reinhören und gewinnt mit jedem Hören noch dazu. Mit dem Track "Catch Your Breath", bei dem Lauren Nagel (ehemals Soul Captives) gefeatured wird, ist mindestens ein klarer Hit auf dem Album. Doch auch Nummern wie "Dance With Me" oder "Squeezin" erreichen die Qualität beliebter Hepcat-Songs. Andere erinnern an große Namen des Roots-Reggae. Und "Soul Ska" repräsentiert die Truppe aus Reno bis ins Detail. Dazu die gelungenen Dub-Ausflüge. Ein wahrer Diamant der gehobenen Reggae-Musik.
 
Video zur ersten Single-Auskopplung "Catch Your Breath":
http://www.youtube.com/watch?v=t8x-liBWw48

 

Besides The Slackers, The Aggrolites and The Hepcat, there are some more american bands who follow their footsteps and built up a strong audience in europe. One of them definitely is Keyser Soze from Reno, Nevada. Their third album THE REMEDY is an amazing piece of soulful reggae, mixed with ska, jazz and dub. The cats of this great group play all these genres excellent and move between and mix them like no other. With their actual single "Catch Your Breath", on which they feature Lauren Nagel (ex-Soul Captives), who enhances their great dubby song to a perfect match of dub and reggae, sounding similar to Portishead in early days, but much more positive and with a better groove. Songs like "Dance With Me" or "Squeezin" show the bands quality and similarity to Hepcat sometimes. And with "Soul Ska" they play just themselves, unique Keyser Soze style in the best manner. Also they add some smart dub-tings. So all in all this piece of music is ready for driving you crazy as well as giving you a great opportunity to chill to the offbeats.

Great Video of the first single of the album "Catch Your Breath":
http://www.youtube.com/watch?v=t8x-liBWw48

 

RR-TD-004

Cartoon Violence - TIT FOR TAT (15.03.2013)


Viele Ska-Punk-Bands sind wie ein schlecht gemischter Gin Tonic, zuviel Gin kann es zu heftig machen, zuviel Tonic die ganze Geschichte in äußerst langweilige Brühe verwandeln. Es kommt auf die genaue Mischung an und die ist hier richtig balanciert. Mit ihrer neuen CD legen die Engländer ein weiteres Killer-Album vor. Eigentlich haben uns aber die ganz Großen schon vorgemacht wie es richtig ginge. Das nennt sich dann Two Tone und ist wie ein guter GT. Madness und die Hotknives können das, genauso wie Cartoon Violence aus Wales. Auf „TIT FOR TAT“ wird einem in einer guten halben Stunde so einiges geboten. Da gibt es eher ruhige melancholische Titel wie „Broken“ und dann Uptempoknaller wie „Colourblind“. Ein rasantes Keyboard gekoppelt mit perfekten Singalongs und absolut hymnenhaften, popigen Melodien. Diese CD macht so richtig Spaß. Und live sind die Jungs auch kaum zu überbieten. Wo sie in den nächsten Wochen spielen werden erfahrt ihr hier!

Many ska-punk bands are like a badly mixed gin tonic, too much gin and it ist too strong, too much tonic turns it into an extremely boring broth. It depends on the exact blend and on this album the balance is right. And this one is a killer-album. Actually, the big ones already shown us how to do those things right. This is called a two-tone and is like a good GT. Madness and the Hotknives can, just like Cartoon Violence from Wales. There are rather quiet melancholy songs like "Broken" and then Uptempohighlights as "Colour Blind". A fast-paced keyboard coupled with perfect singalongs and absolutely anthemic, pop melodies. This CD makes it so fun. And on the stage, these guys are even better. Get the tourdates right here!

JJ-IM-001

GoldMaster ALLSTARS – COLT 45 LIVE (15.03.2013)


Es tut sich was bei unserem Sublabel Jamaican Jazz Records. Neuer Release und die Band hat auch gleich einen Preis abgeräumt! Aber immer schön der Reihe nach. Was haben wir denn da für eine Scheibe? 12 Instrumentalnummern von einer richtigen Bigband, hier sind schlappe 11 Musiker am Werk. Und wie! Viele der Musiker geben die Skatalites als Vorbild an, was deutlich zu hören ist. Hier besitzen die Komponisten die Gabe die Lieder so mitreißend zu gestalten, dass man in keiner Weise den Gesang vermisst. Beste Beispiele hierfür sind „Huddly Bubbly Party“ oder „dedicated to stitch“, letzteres schafft es in über 7 Minuten nicht langweilig zu werden. Es ist klar Ska, Jazz ist ein Einfluss, aber nicht zu dominant. Die Aufmachung ist mit einem leichten Westerntouch versehen, was das ganze noch authentischer rüberkommen lässt. Definitiv gute Musik um zu tanzen, aber auch die Nacht an einer Theke einer rauchigen Bar oder mit Kumpels auf dem Sofa zu vertrinken.
Something's happening at our sublabel Jamaican Jazz Records. A new release and the band has also won an award! But one step after the other. What do we have here for a album? 12 instrumental tracks by a real big band, here are 11 musicians at work. And how! Many of the musicians say, that they´ve been influenced by the Skatalites and that can be heard clearly. Here, the composer have the gift to make the songs so infectious that you in no way miss the singing. The best examples of this are "Huddly Bubbly Party" or "dedicated to stitch", the latter does not succeed in over 7 minutes to get boring. It is clear ska, jazz is an influence, but not too dominant. The presentation is provided with a slight Western touch that makes the whole come across as more authentic. Definitely good music to dance to, but also to drink away the night at a bar or a smoky bar with buddies on the couch.

JJ-CD-001

David Hillyard – Friends & Enemies (28.01.2013)


Endlich ist sie da. Wir haben lange daran gearbeitet und letztlich Erfolg gehabt. Der erste Release in 2013 kommt von unserem Sublabel Jamaican Jazz Records und ist natürlich gleich der absolute Hammer. Nie müde neue Musik aufzunehmen und zu spielen, hat David Hillyard mal wieder ein neues Album mit seinem All-Star Projekt Rocksteady 7 am Start. „Friends & Enemies” hat er das Album genannt, weil das für ihn nur zwei Seiten derselben Medaille sind: „’It’s a thin line between love and hate‘, wie es in dem berühmten Song heißt. Für mich sind Freunde und Feinde eigentlich dasselbe. Beide kümmern sich um dich, aber das wahre Gegenteil von Liebe ist Gleichgültigkeit.“ Das neue Werk wurde von einem New Yorker Ensemble aus Ska- und Jazz-Musikern eingespielt, darunter einige alte Freunde (und Feinde?) wie Eddie Ocampo (Schlagzeuger der Stubborn Allstars) oder Justin Rothberg (Gitarrist in King Djangos Band). Das komplette Album wurde innerhalb eines Tages in den Seaside Studios in Brooklyn aufgenommen und hat dadurch einen rauen, druckvollen Sound. Larry McDonald gibt der Band ein tiefes Rootsfeeling, während Dave zwischen Ska, Reggae, Jazz und Blues hin und her driftet. Die musikalischen Grenzen verschwimmen dabei völlig, so dass es schwierig ist, diese Musik genau zu bezeichnen, was bei Kennern ja eher als gutes Zeichen gilt.
Endlich ist sie da. Wir haben lange daran gearbeitet und letztlich Erfolg gehabt. Der erste Release in 2013 kommt von unserem Sublabel Jamaican Jazz Records und ist natürlich gleich der absolute Hammer. Nie müde neue Musik aufzunehmen und zu spielen, hat David Hillyard mal wieder ein neues Album mit seinem All-Star Projekt Rocksteady 7 am Start. „Friends & Enemies” hat er das Album genannt, weil das für ihn nur zwei Seiten derselben Medaille sind: „’It’s a thin line between love and hate‘, wie es in dem berühmten Song heißt. Für mich sind Freunde und Feinde eigentlich dasselbe. Beide kümmern sich um dich, aber das wahre Gegenteil von Liebe ist Gleichgültigkeit.“ Das neue Werk wurde von einem New Yorker Ensemble aus Ska- und Jazz-Musikern eingespielt, darunter einige alte Freunde (und Feinde?) wie Eddie Ocampo (Schlagzeuger der Stubborn Allstars) oder Justin Rothberg (Gitarrist in King Djangos Band). Das komplette Album wurde innerhalb eines Tages in den Seaside Studios in Brooklyn aufgenommen und hat dadurch einen rauen, druckvollen Sound. Larry McDonald gibt der Band ein tiefes Rootsfeeling, während Dave zwischen Ska, Reggae, Jazz und Blues hin und her driftet. Die musikalischen Grenzen verschwimmen dabei völlig, so dass es schwierig ist, diese Musik genau zu bezeichnen, was bei Kennern ja eher als gutes Zeichen gilt.

RR-CD-010

Masons Arms – Gepackt (23.11.2012)


Inspiriert vom Reggae- und Soulsound der 60er Jahre mischen Masons Arms aus Köln Tradition mit modernem Sound zu einer Reggae- und Skamischung, aus der immer wieder ihre Punkrockwurzeln he rausschimmern. Dabei klingen sie mal wie die Ärzte, El Bosso & die Ping Pongs, das Farin Urlaub Racing Team oder auch die Sportfreunde Stiller im Offbeat-Taumel. Sehr gut finden wir das. Und wollen mehr davon…! Sie haben für uns einen weiteren Longplayer "GEPACKT!" und ihn bis an den Rand mit einer großartigen Mischung bespielt.
Inspired by the reggae- and soul music of the sixties Masons Arms mix tradition with modern styles, while their punky roots are still easy to recognize. At all they sound like Die Ärzte, El Bosso & die Ping Pongs, Farin Urlaub Racing Team or even Sportfreunde Stiller on offbeat. We like this stuff. And want more of it…! And we get more of it, as the actual longplayer "Gepackt!" is available now!

RR-CD-009

Dr. Woggle & The Radio – Weinheim City Live (28.09.2012)


Die Weinheimer halten live das, was ihr ei­genständiger Mix aus Reggae, Ska, Roots und Dancehall seit Jahren verspricht: Angeführt von einer kompromisslosen Rampensau ergeben die Woggles eine geballte und ge­schlossene Ladung Enthusiasmus, Coolness, Präsenz und Entertainment aus vollem Her­zen. Ihr Sound ist im Laufe der Jahre in eine Sphäre vorgestoßen, in der niemand eine Band aus Weinheim City vermuten würde. Ihr „Rockers“-Reggae wurde längst zur eigenen Subkategorie unseres Lieblingsgenres und beschert ihnen seit Jahren eine treue und begeisterte Fangemeinde. So war die obliga­torische Live-CD der etablierten Band längst überfällig. Und welche Atmosphäre könnte dafür besser geeignet sein als die des eigenen Stadions: Heimspiel in Wein­heim City. Dr. Woggle in voller Fahrt und ungeschminkt. Wir kennen das längst von ihren beliebten Reggae- Massakern an den Weihnachtstagen, die wir nun endlich als Silberling mit nach Hause nehmen können.
The old hands from Weinheim keep their promise. They present their experienced mix of ska, roots and dancehall with loads of enthusiasm, coolness, presence and entertainement since years. Their sound developed to a really unique part of todays reggae music within the years. So now their “Rockers”-Reggae went a very own subgenre within the world of offbeat music. At last the obligatory live-cd is overdue since a long time. And which atmosphere could be better as the one of the own stadium: home game in Weinheim City – home game in the Café Central, from which we know the fabulous and legendary Christmas shows of Dr. Woggle & The Radio, which we now can take home with us as cd.

RR-IM-003

The Resignators – See You In Hell (06.07.2012)


2005 in Melbourne gegründet, kann sich die Truppe um Sänger und Mastermind FRANCIS HARRISON aka CAPTAIN FOCUS schnell einen guten und internationalen Ruf erspielen: neben zahlreichen Konzerten mit Bands wie REEL BIG FISH, BADS MANNERS, THE DREADNOUGHTS oder MUSTARD PLUG schafften die Australier es mehrfach, entfernte Orte wie die USA und Kanada auf Tour und zu großen Festivals zu besuchen. Ihre ersten EP s und Alben finden schnell den Weg zu Genre-Liebhabern weltweit. Mit 'See You In Hell' präsentiert sich das bisher stärkste Line-Up der Bandgeschichte von seiner besten Seite: 10 Songs, die sich laut, energiegeladen und stilsicher, irgendwo zwischen den frühen MIGHTY MIGHTY BOSSTONES und RANCID bewegen, in einem charmanten Mix zwischen Punk, Reggae und Ska plus einem Hauch von Rockabilly.
When The Resignators were formed by Captain Focus in 2005, nobody foresaw that the band would still be touring the world in 2012. Despite numerous members coming and going (it is a ska band after all), The Resignators have never stopped, and today they boast their strongest line-up ever. Now a seven-piece with lead vocals, guitar, bass, drums, organ, trumpet and trombone, The Resignators have a big sound that demands attention and beckons all to skank and mosh their way to the front of the stage. After many tours at home in Australia and abroad in the USA and Canada, The Resignators are now embarking on their maiden tour of Europe in a big way to promote the European release of their most recent CD “See You in Hell” on Rocking Records.

RR-CD-008 | RR-LP-002

JokerFace – On The Road Again (22.06.2012)


Naturns bei Meran. Eine kleine Südtiroler Gemeinde. Eine großartige junge Band: Jokerface, heute ein Septett um die drei noch verbliebenen Gründungsmitglieder Trutz (Gesang/Gitarre), Andi (Tenorsaxofon/Gesang) und Potsch (Altsaxofon), von Beginn an inspiriert von der ersten Südtiroler Skaband Club 99 und internationalen Acts wie Los Fastidios oder Ska-P, hat sich stilistisch nach mehreren Umbesetzungen bis heute deutlich weiterentwickelt. Mit dem aktuellen, bereits zweiten Longplayer „On The Road Again“ (2012) sorgt die junge Formation derzeit für Aufmerksamkeit bei Fans und Medien. Musikalisch haben sie seither einen großen Fortschritt gemacht. So finden sich im neuesten Werk auch Element es traditionellem Ska und Early Reggae. Damit haben Sie sich nun ihren eigenen, wieder erkennbaren Stil geschaffen, der vor allem authentisch rüberkommt. Große Namen wie The Skatalites, The Specials, Mr. Review oder Intensified stehen weiterhin Pate.
Great young skaact from south tirol, strictly antifacist boss sounds between Skatalites, The Specials, Mr. Review and Intensified, with a fresh and unique sound of uptempo and traditional styled tunes.

RR-CD-007

Leo & The Lineup – selftitled (25.05.2012)


Sie sind die aktuellen Senkrechtstarter der europäischen Skaszene. Eine Ska, Reggae und Soul-Crew mit den besten und wildesten Background-Sängerinnen und fünf stilisicheren Musikern um Sänger Kevin Leo, DEN aktuellen Soulman der Kopenhagener Musikszene. Alle sind erfahrene Musiker und haben bereits bei Bands wie „Understudies, Yardshaker, Kentucky Luckies, Chakawoo, Pranksters und Bleeding Archives gespielt. Als Leo & The Lineup faszinieren sie derzeit ihr Publikum mit einer unterhaltsamen High-End-Performance auf internationalem Niveau und ihrem intelligenten Mix aus Reggae, Ska und Soul – That`s Entertainment.
They are the whizz kids of the european skascene. A ska, reggae and soul-crew with the best and wildest background girls and five stylistical confident musicians around the leading voice Kevin Leo, THE actual Soulman from the copenhagen scene. All of them are matured ska-musicians yet as they all come from other bands like Understudies, Yardshaker, Kentucky Luckies, Chakawoo, Pranksters and Bleeding Archives. LEO & THE LINEUP fascinate their fast growing audience with an entertaining high-end performance and their intelligent mix of reggae, ska and soul – That`s Entertainment!

RR-TD-002

The Void Union – Higher Guns (11.05.2012)


Es ist der zweite Streich der findigen Ska-Allstars aus Boston. Auf "Higher Guns" wird verfeinert, was von Beginn an Konzept war. Aufnahmetechnik a la Skatalites zu Studio 1-Zeiten, erdiger, authentischer Ska und Reggae mit Jamaican Jazz-Attitüde und das Who is Who der amerikanischen Skaszene als Gästeliste für die Aufnahmen. Neben Dave Hillyard, King Django, Obi Fernandez und einigen Mitgliedern von Westbound Train wurde unter anderem Angelo Moore (Fishbone) verewigt. Wer auf der Suche nach dem nächsten erfolgreichen US-Import ist, der wird hier fündig. Ausnahmslos grandioses Liedgut trifft auf eine bezaubernde und dennoch kühle Spielweise, wie wir diese sonst wahrlich nur von den alten Hasen kennen.
The second album of the Ska-Allstars from Boston, U.S.A., “Higher Guns” continues and refines their concept: Vintage recording styles like Skatalites in Studio 1, earthy, authentic ska and reggae with a great Jamaican jazz attitude and the who is who of the American ska scene on the guest list of their recordings. Besides Dave Hillyard, King Django, Obi Fernandez and some musicians from Westbound Train, also Angelo Moore (Fishbone), among others, contributed. This is definitely the next bigger successful U.S.-Import. The Void Union did a wonderful piece of old fashioned sound which we usually just know from the old hands of ska.

RR-CD-006

The Blaster Master – Two Tone Bastards


Die verrückte Two-Tone-Legende aus Finnland ist in der europäischen Skaszene längst für ihre exzessiven Party-Gigs bekannt und dafür, dass sie ab und an auch gerne mal einen Drink mehr bestellt. Die Band aus Oulu hat eine lange, fruchtbare Geschichte aufzuweisen, die bis zu den Anfängen der Third Wave-Bewegung zurückreicht. Two Tone liegt ihnen seit Beginn an schwer am Herzen und durch ihre auffällige Qualität in ihrer Musik, zählen sie sicher zum Besten, was die Two Tone-Szene außerhalb Englands zu bieten hat. Es wurde also Zeit, dass ihre gesamte, beeindruckende Bandgeschichte auf einem Album eingefangen wird. Noch immer spielen sie ihre außergewöhnlichen Kompositionen, mit einer ordentlichen Portion Glanz und Glamour zwischen den Zeilen: Zeitgenössische Two-Tone Musik mit viel Spaß, Stil, Melodie und einer tiefgreifenden Qualität – very british! Nicht umsonst konnten The Blaster Master den Original Two Tone Designer John Sims, ein bekennender Fan der finnischen Truppe um Sakke Kukuuisto, für die Gestaltung des Artworks überzeugen. Egal ob Two Tone nochmal 30 Jahre überlebt oder nicht. The Blaster Master trugen und tragen signifikant zu seinem Erfolg außerhalb des Vereinigten Königreichs bei.
The crazy two-tone-heroes from finland are well known for their excessive party-gigs and now and then for one more drink in the entire ska scene. The band has got a long, versatile history since its very first steps right from the start of the third wave movement of the ska scene. Two Tone-Style was always their favourite and with their exclusive quality in their music they are surely within the best two tone bands outside the u.k.! So it`s about time to catch their whole story into their actual, great sound of nowadays, a contemporary two tone ska with lots of melody, fun, style and a deep musical quality. If two tone survives the next 20 years, The Blaster Master have been significant contributors to the contemporary two tone movement like no one else outside the U.K.

RR-CD-002

Desorden Publico – Los Contrarios


Desorden Publico haben sich 1985 in Caracas gegründet. Sie sind die erfolgreichste Skaband Venezuelas und Südamerikas. 25 Jahre Bühnenerfahrung, 8 Studioalben, darunter Gold und Platin, Livealben, DVD´s und Bücher, die über sie geschrieben wurden, zeugen von ihrem unerschütterlichen Status als Nummer 1 der lateinamerikanischen Skaszene. Ausgiebige Tourneen führten sie durch mehr als 30 Ländern über den gesamten Erdball. Mit ihrem neuesten Album „Los Contrarios“ setzen sie ihrer Karriere eigens die Krone auf. Es ist die sicherlich beste Scheibe der Südamerikaner bis dato, die einen ausgereiften Mix aus Ska, Reggae, Latin & Punk`n`Roll präsentiert. Mit namhaften Gastmusikern bestückt (u.a. Campino`s Stimme bei „City Of The Dead“) zeigen sie ihre Weltoffenheit und die sympathischen Kontakte, die sich mit internationalen Kollegen pflegen. Dazu gehört auch ihre Einladung an The Busters 2011 nach Venezuela zu kommen, die sicherlich zu einem Höhepunkt der Karriere der deutschen Vorzeige-Skaband gehörte. Ihre Musik kommt seit Beginn aus dem Bauch heraus und das ist ihr nach wie vor anzumerken und vermutlich auch das Geheimnis ihres großen Erfolges. Die Veröffentlichung bei Rocking Records ist die erste Kooperation mit einem deutschen Label.
Desorden Publico is a ska band formed in Caracas, Venezuela in 1985. With more than 25 years playing music, 8 studio albums, Gold and Platiunum sales, live recordings, DVD’s and books written on their name, Desorden Público is nowadays the Number 1 Ska act in Latin America. Internationally, they have toured more than 30 countries in South, Central and North America, Europe, Asia and Oceania, while germany has been their long time favourite base for europe at all. So Desorden Publico and Rocking Records are lucky and proud to present their first release on a german label. The new album “Los Contrarios” is next to gold in their motherland and without a doubt is the best album they ever recorded. And it will follow its success over there in germany as well. Not only because Campino is singing on “City Of The Dead” and because of their great relationship to the german skaheroes The Busters, but also for the honest mix of great pieces of music, stylistically based on Ska, Reggae, Latin and Punk`n`Roll. A must have for lovers of spanisch speaking and latin influenced skalovers. A must have for all connaisseurs of good music.

RR-CD-005

The Butlers – AKA Bensonmam


Nach gut 25 Jahren Bandgeschichte präsentieren The Butlers zum Jahresstart 2012 ihre aufwändig produzierte Jubiläums-CD. Mit „AKA Bensonmam“ kehren sie ihren ureigenen Butlers-Sound mehr nach außen denn je: Druckvoller Ska ist ebenso zu hören wie ihr beliebter souliger Rebel Rock. Doch mutig lassen sie auch Musik zwischen den Zeilen zu, geben ihren namhaften Gästen (u.a. Dr.Ring Ding, Alfi von Seeed, Nana & Guido von Engine 54, Daniel von Time Tough, Waki von Jazzbo und Rob von Blascore) jede Menge Freiraum und schaffen damit wieder einmal einen Silberling, der seiner Zeit definitiv voraus ist. Dennoch gelingt der Spagat zwischen leicht verdaulicher Kost und anspruchsvoller, abwechslungsreicher Skamusik mit Leichtigkeit. Verlernt haben die Berliner Musiker in den letzten Jahren nichts, ganz im Gegenteil: Ihre musikalische Fähigkeiten gepaart mit ihrer großen Erfahrung verleihen ihrem aktuellen Sound Energie, Charme und Soul. Dabei vertrauen sie ausschließlich ihrem Bauchgefühl und erreichen damit exakt ihr Ziel. Der Titel „AKA Bensonmam“ bringt es auf den Punkt. Denn damit kommt nach 25 Jahren ans Tageslicht, was schon immer in den Altmeistern des Ska gesteckt hat (Bensonmam ist seit jeher ihr Pseudonym als gemeinsame Urheber): Die uneingeschränkte Leidenschaft zu dieser Musik und eine Bandgemeinschaft, die viele Hürden gemeistert hat und die Band dorthin gebracht hat, wo sie heute steht.
After 25 years on the road The Butlers present their eloborate produced jubilee-CD at the beginning of 2012. On “AKA Bensonmam” they represent their intrinsic part of their music more than ever: Powerful Skabeats and their typical soulful Rebel Rock are the main part of the album. Once again they allow different musical facets between the lines and give their prominent guest-musicians lots of space. The result once more is a longplayer which is ahead of it`s time. Nevertheless the balancing act between simple skavibes and an ambitious and diversified sound easily succeeded. They are still aware of their musicianship. And together with years of experience they actual built an energetic sound with lots of charm and soul. By going with their gut they make their goal. The title “AKA Bensonmam” puts it in a nutshell. It finally represents, after 25 years, the full potential of the doyen of the ska scene Bensonman is their alias for their mutual alias of their copyright): The absolute passion for ska music and a band fellowship, which helpt to break down lots of barriers and leads the band to their nowadays status.

RR-CD 004

PRINCE PERRY - LOVE AT THE END OF THE CENTURY


Das Sextett um Sänger und Gitarrist Perry Gladstone präsentieret mit "Love At The End Of The Century" 11 Songs, die zwar klar im Ska verhaftet bleiben, doch Pop-Appeal mit stark britischer Schlagseite ist das auffälligste und charmanteste Merkmal dieses Albums. Mit einem sensationellen Gespür dafür, poppige Melodien auf abgeklärt melancholische Stimmung zu treffen zu lassen, huldigen Prince Perry dem Geist der Insel, als hätten sich Madness, The Hotknives, Elvis Costello, Terry Hall und Joe Strummer zum Fünf-Uhr-Tee getroffen. Jeder der 11 Songs hat einen unvergesslichen Refrain, und selbst das Police-Cover "Walking On The Moon" oder das auf Spanisch gesungene "Yo Te Vi" fallen nicht aus der Reihe. Ähnlich wie vielleicht Buster Sh uffle bringen Prince Perry den Ska auf clevere und sehr gelungene Art und Weise in die Popmusik zurück. Tipp!
Toronto’s favorite late bloomer Prince Perry is released with his second album ‚Love At The End Of The Century’. Well-known as founder member of the pioneering Ska band ‚Frankie Foo And The Yo Yo Smugglers’ the new prince of 2-Tone made compared to his last album a remarkable developement relating to songwriting and presentation. He is supported by his backing band ‚The Gladtones’ which contains a striking number of outstanding musicians. Reggae meets Rock is the name of the game – Canada’s most talented and most exciting live-Reggae-band presents a unique sound which unites Perry’s idols like Elvis Costello, Terry Hall and Joe Summer to a a new exciting mixture.

RR-TD 001

FREDDY LOCO`& HIS GORDOS SKA BAND - ROUND 4


Freddy Loco aka Fred Rafhay macht mit "Round 4" den nächsten großen Schritt auf seinem Weg, ein unverzichtbares Bindeglied zwischen Acts wie den legendären Skatalites und dem fantastischen New York Ska Jazz Ensemble zu bilden. Lässiger und sehr stilvoller Ska-Jazz ist der Masterplan - und die Einflüsse sind leicht zu erkennen: Seine coole Attitüde erinnert an die großen Jazzer. Die musikalische Gratwanderung geht von Cool Jazz bis Ska-Pop, von groovigem Blues bis zu Lounge- Elementen, oft instrumental, doch auch mit seiner unverkennbar melancholisch-coolen Stimme begleitet. In Septettbesetzung eingespielt, präsentieren die versierten Musiker zehn hochklassige Songperlen, in denen sich Bläser, Orgel und Gitarren leichtfüßig umgarnen. Seit 1994 aktiv, spielt sich Freddy Loco mit seiner Gordos Ska Band kontinuierlich in die erste Liga des europäischen Ska-Jazz. Mit "Round 4" ist ihm wieder ein echter Genre-Meilenstein geglückt!
With “Round 4” Freddy Loco took his next large step on his continous and ambitious way in building a strong force within the ska scene between the legendary “The Skatalites” and the fantastic “New York Ska Jazz Ensemble”. Great Ska-Jazz is the Masterplan and the influences are easy to recognize. Hail out for this great piece of jazzy skamusic, pimped by a soft voice and lots of more influences and brought together to the unique, cool sound and style of Freddy! US-Release on Megalith Records!

RR-CD 003

KEVIN BATCHELOR`S GRAND CONCOURSE


Kevin Batchelor, 1960 in St. Louis, Missouri geboren, ist seit Jahren als Trompeter im Live- Lineup der Skatalites bekannt und spielte bereits mit Größen wie Sugar Minott, Steel Pulse oder Big Mountain. Mit Kevin Batchelor’s Grand Concourse hat der seit 25 Jahren in Brooklyn ansässige Ska und Reggae-Profi ein hochkarätiges Line-Up vereint, das u.a. Musiker von Bands wie The Toasters, New York Ska Jazz Ensemble, The Stingers Atx, The Skatalites oder Westbound Train einschließt. Die 11 in Sextettbesetzung eingespielten Songs (plus 2 Bonus-Tracks) vereinen gekonnt Ska und Early Reggae in anspruchsvollstem Songwriting und erstklassiger Interpretation. Ob "Sad Town New York", das Laurel Aitken gewidmete "The Singer", "Lonely One" oder "New Orleans" - diese Band hält ihr hohes Niveau permanent und liefert ein sehr starkes Album ab, das bald zum Pflichtstoff für alle Ska- und Early-Reggae-Fanatiker gehören dürfte.
The debut of the NYS-Allstar Band is finally published in Europe. Including 11 songs and 2 bonus tracks you could name it as one of the best albums which were published in 2011. Ambitious Songwriting played by a unique formation of excellent musicians from New York turns this record from the beginning to a classic for all music lovers and it’s an absolute ‚must-have’ for all conoisseur of Ska and Early Reggae. Kevin debuts as frontman of the band Grand Concourse who is known especially from touring with famous Reggae bands like the Skatalites. They present Ska-sound directly from Kevin’s appartement window. Between the daily noise of the city life and the elation of his fans you will hear the passionate sound of Kevin’s trumpet and voice animated by the quarter where he lives since 25 years, the Bronx.

RR-IM-002

Keyser Soze – But Not For You


Keyser Soze machen einen authentischen Ska/Rocksteady-Sound mit viel Soul und Jazz zwischen den Zeilen. Bereits mit ihren ersten beiden Alben haben sie sich in den U.S.A. einen Namen gemacht und teilten sich die Bühne unter anderen mit Michael Franti, The Wailers, Ozomatli, The English Beat, Toots & the Maytals, Steel Pulse, The Skatalites und Burning Spear. Mit „But Not For You“ beweisen Sie, dass Sie inzwischen zur ersten Liga amerikanischer Skabands gehören und wagen nun auch den Sprung über den großen Teich. Ihr Album reist schon einmal voraus!
Keyser Soze has an original ska/rocksteady sound with strong jazz and soul influences. The 8-piece ensemble was originally formed by Jammal Tarkington and Rodney Teague. With the success of their first two releases, "Who is Keyser Soze?" and "Revenge", the band has made a strong presence for themselves touring regularly throughout the west coast of the United States. The group’s addictive sound has placed them in the position to share the stage with some of the best drawing headliners, including Michael Franti, The Wailers, Ozomatli, The English Beat, Toots & the Maytals, Steel Pulse, The Skatalites and Burning Spear. In 2011, Keyser Soze is excited for the release of their new recording, "But Not For You", also in Europe. Their first steps to conquer the european ska scene and step side by side with bands like The Slackers, Hepcat, Tre Scofflaws, The Toasters, The Void Union and few more.

RR-IM-001

Jim Murple Memorial - A la Recherche d'un Son Perdu


Benannt nach JIM MURPLE, der den R&B von seiner Heimat Louisiana nach Jamaika brachte und so den Ska ins Leben rief, frönen die Pariser Profimusiker um Sängerin NANOU seit 1997 einem charmanten, analogen Vintage-Sound, der Reggae, Rocksteady und Ska mit Jazz und Calypso zu einer heiterschmissigen Mixtur vereint. Nach sechs Longplayern und über 700 Konzerten quer durch Europa und die USA sitzt bei dem einzigartigen Emsemble jede Note perfekt, scheinbar mühelos und dabei musikalisch erste Sahne feuern die Pariser ihre vierzehn ungemein Laune machenden, hitverdächtigen Songs ab.
Named after JIM MURPLE, who brought R&B from his hometown Louisiana to Jamaica, and with this helped to create the ska, the professionals from Paris around singer NANOU play their awesome and charming vintage sound, a mix of reggae, rocksteady, ska, jazz and calypso, since 1997. After six longplayer and more than 700 concerts all over europe and the united states of america the french musicians effortless recorded a formidable, entertaining and perfect album

RR-CD 001

The One Droppers - The Big One


Mit „The Big One“ beweist die Nr. 1 Ska-Band aus Mailand bereits mit ihrem Debüt, dass sie zur Spitze der europäischen Trad-Ska-Gruppen gehört. Erfolgreich verweigern sie sich der aktuellen Early Reggae-Welle und begeistern mit souligem 60s-Ska feinster Art inklusive der dazu gehörigen Portion Blasmusik, die uns die Tage oftmals abgeht. Big Up!
With "The Big One" the No. 1 Ska band from Milan demonstrates already with their debut that it belongs to the top of the european trad-ska acts. Besides the current Early Reggae wave they succeed with their finest soulful 60s-Ska including the associated portion of brass music, we may miss these days. Big Up!